Interview mit Dominic Ziegler von der Arbofino AG


Dominic Ziegler auf der Business Expo 2019 in Zürich © Foto: Bellone Franchise Consulting GmbH
Dominic Ziegler auf der Business Expo 2019 in Zürich © Foto: Bellone Franchise Consulting GmbH

Wir trafen Dominic Ziegler erstmals auf der Business Expo 2019 in Zürich. Diese wurde von Sandra Liliane Schmid  organisiert und richtete sich besonders an Kleinunternehmen. Entsprechend viele Unternehmer*innen präsentierten sich mit eigenen Ständen. Darunter auch Dominic Ziegler, der uns mit seinem Angebot sofort auffiel. Arbofino AG heisst sein Unternehmen. Es ist als Anbieterin für Impact Investments, in der Anpflanzung von Teakbäumen in Ecuador, und Naturwaldaufforstung tätig und wird familiär geführt. Wir haben Dominic um ein Interview gebeten, das wir euch hier von Herzen gern präsentieren wollen.

Dominic Ziegler mit Teakbaum-Setzlingen © Foto: Arbofino AG
Dominic Ziegler mit Teakbaum-Setzlingen © Foto: Arbofino AG

Was ist das Besondere an deinem Tiny Start-up?

Wir wollen mit all unseren Projekten eine messbare positive Wirkung erzielen! Und dies auf eine persönliche und vertrauenswürdige Art. Nicht von ungefähr lautet das Motto bei unserem Hauptgeschäft, einem Impact Investment in Teakbäume, «Ein Teak persönlicher.».

Teakbaum-Neupflanzung © Foto: Arbofino AG
Teakbaum-Neupflanzung © Foto: Arbofino AG

Wir wollen, dass Interessierte unser inneres Feuer spüren und merken, dass wir nicht einfach Dienstleister sind. Der direkte, ungezwungene Kontakt mit unseren Investoren sowie die tiefe Verbundenheit mit den Projekten und Menschen vor Ort soll omnipräsent sein. Wer uns kennt, merkt schnell, dass wir unsere Werte wie Transparenz, Respekt, Offenheit und Vertrauen leben. Wir wollen beweisen, dass der Spagat zwischen kommerzieller Zielerreichung, Naturschutz und sozialem Engagement gemeistert werden kann. Entsprechend haben wir jederzeit die Bedingung vor Augen, dass am Ende alle profitieren sollen: Unsere Investoren, die Natur, unsere Mitarbeiter in Ecuador und natürlich auch Arbofino.

Dominic (links), Javier Chica (mittig, Administrator Fincas) und Leandro Garcia (rechts, Geschäftsführer Ecuador) © Foto: Arbofino AG
Dominic (links), Javier Chica (mittig, Administrator Fincas) und Leandro Garcia (rechts, Geschäftsführer Ecuador) © Foto: Arbofino AG

Arbofino hat sich zum Ziel gesetzt, dass alle Investoren, welche durch kommerzielle Teakplantagen eine Rendite erzielen wollen, pro Hektar Teak gleichzeitig die Aufforstung von ½ Hektar Naturwald finanzieren. Sollte noch genügend Sekundärwald vorhanden sein, dann wird pro Hektar Teak zuerst ¼ Hektar Sekundärwald geschützt und dafür nur ¼ Hektar Naturwald aufgeforstet. Der Schutz des noch vorhandenen Sekundärwaldes hat oberste Priorität. Es soll aber für jeden gepflanzten Hektar Teak zwingend auch eine aktive Naturwaldaufforstung stattfinden. Diese neuen Schutzgebiete unterliegen keinen kommerziellen Interessen. Deren alleiniges Ziel ist es, die Biodiversität zu fördern und dem Klimawandel entgegenzuwirken. Zudem wollen wir grossflächige Plantagen vermeiden. Die Arbofino Plantagen, welche auf ehemaligem Weideland gepflanzt werden, zeichnen sich durch Biodiversitätskorridore und angrenzende Naturwaldflächen aus.

Sekundärwald © Foto: Arbofino AG
Sekundärwald © Foto: Arbofino AG

Neben diesem Impact Investment Konzept bewirtschaftet Arbofino noch 15 Hektar Bio Edelkakao in einer Mischkultur. 10 Hektar davon haben wir in den letzten drei Jahren selber gepflanzt und als drittes Standbein sind wir kurz vor der Lancierung eines CO2-Kompensations-Projekts für Firmen (auf Anfrage auch für Private) in Form von Naturwaldaufforstungen. 

Bio Edel-Kakaofrüchte © Foto: Arbofino AG
Bio Edel-Kakaofrüchte © Foto: Arbofino AG

Entstehen sollen für die Region typische Wälder, welche die ursprüngliche Biodiversität fördern und als reine Naturschutzzonen ausgewiesen werden. Die neu gegründete Bosquefino Foundation in Ecuador erwirbt die Ländereien für diese Aufforstungsprojekte und sorgt für den langfristigen Schutz dieser Wälder. Firmen, welche diese Projekte finanzieren, erhalten einerseits eine Karte, worauf mit GPS Punkten genau definiert ist, welche Fläche dank ihnen aufgeforstet wurde und andererseits jährlich Bild- und Textmaterial, sowie Zahlen zum Wachstum der Bäume, für deren interne wie auch externe Kommunikation. Auch da sind uns Transparenz und Messbarkeit wichtig.

Da man sich nicht immer einfach vorstellen kann, wie die verschiedenen Projekte vor Ort genau ausschauen, habe ich auf den Fincas ein knapp drei Minuten langes Video gedreht. Darin werden die Projekte ganz kurz vorgestellt. Das Video findet sich unter: https://arbofino.ch/projektpraesentation

Was macht dich an deiner Selbstständigkeit glücklich?

Die Möglichkeit Positives zu bewirken, ohne weniger oder gar nicht nachhaltigkeitsorientierte Vorgesetzte von einer Idee überzeugen zu müssen. Diese Freiheit, etwas zu planen und gleich umzusetzen macht grosse Freude. Im Wissen, dass die Energie in die Projekte investiert werden kann und nicht in zermürbenden Überzeugungsprozessen als Angestellter. Das Ziel, die eigene Philosophie umsetzen zu können, war auch der Hauptgrund für die Gründung der eigenen Firma. Dass wir dies als Familienunternehmen machen können, ist besonders schön.

Arbofino-Team: Dominic, Christoph und Beatriz © Foto: Arbofino AG
Arbofino-Team: Dominic, Christoph und Beatriz © Foto: Arbofino AG

Sei dies hier in der Schweiz mit der Unterstützung durch meinen Vater Christoph (Verwaltungsratspräsident), durch meine aus Ecuador stammende Frau Beatriz (Leiterin Administration) oder in Ecuador durch unseren Geschäftsführer Leandro, dem Neffen meiner Frau. Natürlich ist als Jungunternehmer die Arbeitsbelastung enorm, doch die Flexibilität der Selbstständigkeit und die Unabhängigkeit, gleichen dies für mich wieder aus. Wenn ich dann bei den Projekten vor Ort noch sehe, was wir bewirken, z.B. anhand der Wildtierbilder aus unseren Fotofallen, oder wenn ich die Begeisterung und Bewunderung von Besuchern der Fincas spüre, motiviert das gleich doppelt. Von der spürbaren Dankbarkeit unserer lokalen Mitarbeiter für einen zuverlässigen Arbeitgeber gar nicht zu reden.

Kontakt:

Arbofino AG

Dominic Ziegler

Alte Landstr. 415

CH-8708 Männedorf, Switzerland

Phone +41 44 920 22 22

E-Mail info @arbofino.ch

Homepage www.arbofino.ch

Curated by author/consulting duo Bellone/Matla ("Glücklich mit Tiny Start-ups") © 2020