Schwedisch-Lappland in der Schweiz

Wir trafen Mäx Hensler, von der NORRSKEN LODGE in Schweden, im Schweizerischen Einsiedeln und sprachen mit ihm über die aktuellen Herausforderungen der Corona-Zeit und seine neuen Ziele.

Prof. Veronika Bellone, Mäx Hensler und Thomas Matla (v.r.n.l.) in Einsiedeln/Schwyz © Bellone Franchise Consulting GmbH
Prof. Veronika Bellone, Mäx Hensler und Thomas Matla (v.r.n.l.) in Einsiedeln/Schwyz © Bellone Franchise Consulting GmbH

Mäx Hensler haben wir in unserem Buch «Glücklich mit Tiny Start-ups» (erschienen 11/2019, im Redline Verlag) erstmals vorgestellt. Nach einem Burn-out hat er sein Leben vollkommen umgekrempelt und mit seiner Frau Yasmine 2017 in Schwedisch-Lappland die NORRSKEN LODGE gegründet. Mit der Ferienanlage bieten die beiden aus dem TV bekannten Schweizer Auswanderer ihren Gästen eine «fantastic time». Zu ihrer Grussbotschaft geht es hier.

Für unser Nachfolgebuch «Es ist nie zu spät, sich selbstständig zu machen» (erschienen 10/2020) fragten wir beide, wie sie mit den Auswirkungen des ersten Lockdowns umgegangen sind. Es war nicht anders zu erwarten. Mäx und Yasmine haben die neuen Herausforderungen einfach angenommen und neue Ideen entwickelt, um das, was sie sich zuvor physisch erarbeitet hatten, auch online erlebbar zu machen. Der Schlusssatz im damaligen Interview lautete: «Wir bleiben unserer Mission »fantastic time« treu und versuchen unter erschwerten Bedingungen das Erlebnis noch intensiver zu machen.»

Klosterkirche Einsiedeln mit Schnee (Dezember 2020) © Bellone Franchise Consulting GmbH
Klosterkirche Einsiedeln mit Schnee (Dezember 2020) © Bellone Franchise Consulting GmbH

In der Zwischenzeit konnten wir alle einen ungewöhnlichen Corona-Sommer und -Herbst 2020 erleben. Neuerliche Lockdowns stehen im Winter 2020/21 in vielen Ländern bevor. Das physische Erleben wird wieder eingeschränkt. Normalität kehrt wohl erst wieder zurück, wenn das Virus besiegt ist.

 

Zu unserem Treffen in Einsiedeln hatte es geschneit, wie man hier vor der Klosterkirche gut sehen kann. Passend und ein gutes Omen, dachten wir, wenn man jemanden, wie Mäx, aus dem hohen Norden, treffen will.

Mäx und Yasmine Hensler wollen uns weiterhin eine »fantastic time« bereiten. Sie wollen, dass wir ihr nordisches Erlebnis auch hier in der Schweiz wahrnehmen und erleben können. Wenn schon vorübergehend nicht reisend, dann aktuell über ihren neuen Online-Shop, über den sie frische Produkte aus Lappland anbieten. Er heisst «Arctika – natürlich Lappland». Bestellen kann man hier geräuchertes Rentier-Trockenfleisch und Elch-Burger, aber auch kunsthandwerklichen Schmuck. Es werden nur Originalprodukte der Sàmi, also der Lappen, welche im Norden von Schweden, Norwegen, Finnland und teils Russland heimisch sind, angeboten. Weitere Ideen, um Lappland den Schweizern und Schweizerinnen auf eine andere und neue Art näherzubringen, haben die Henslers zahlreich, wie uns Mäx in unserem Gespräch in Einsiedeln glaubhaft vermitteln konnte. Wir sind weiterhin gespannt und bleiben dran, am Schweizer Auswanderer-Unternehmer-Ehepaar Mäx und Yasmine Hensler.

Jetzt wünschen wir ihnen erst einmal viel Erfolg mit ihrem neuen Projekt Arctika und eine gesunde Vor- und Weihnachtszeit.  https://arctika.ch/

Curated by Veronika Bellone & Thomas Matla (Authors, Consultants, Mentors) © 2020